Seite drucken | A A A+ Kontakt
Schimmelkapelle St. Stephan im Ortsteil Enzelhausen im Hopfenland Hallertau
Schimmelkapelle St. Stephan im Ortsteil Enzelhausen
Radfahrvergnügen rund um Rudelzhausen im Hopfenland Hallertau
Radfahrvergnügen rund um Rudelzhausen im Hopfenland Hallertau

Gemeinde Rudelzhausen

Sanfte Hügel, Felder und Wiesengründe und immer in der Nähe auch ein schattiger Hopfengarten: das ist eine Landschaft, in der man vom Stress des Alltags abschalten kann. Die hügelige Landschaft bietet für Wanderer und Radfahrer interessante, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Touren. Es gibt mehrere Rad- und Wanderwege nach Mainburg, Au und Tegernbach und auch Richtung Wolnzach.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der ehemalige Bahnhof in Enzelhausen. Dieser befindet sich mittlerweile in Privatbesitz und wurde liebevoll restauriert. Zum Gemeindegebiet gehört auch die deutschlandweit bekannte Golfanlage Holledau, die zwischen Hopfengärten, Wiesen und Feldern in der Nähe des Ortsteils Tegernbach liegt. Ein lohnenswertes Ausflugsziel insbesondere für Familien mit Kindern ist das in Tegernbach idyllisch am Waldrand gelegene Freibad.

Im Hopfenland und darüber hinaus bekannt ist die „Schimmelsage“.
Sie erzählt von jungen Burschen, die beim Schimmel stehlen erwischt werden und deshalb schnell das Tier in einer Kapelle verstecken. Angeblich soll es die Kapelle im Ortsteil Enzelhausen gewesen sein, die deshalb regionale Berühmtheit besitzt.Die Pfarrei Rudelzhausen umfasst fünf Filialkirchen. Deshalb bezeichnen Einheimische ihren Pfarrer scherzhaft auch als „Bischof der Holledau“.


Gemeinde Rudelzhausen
Kirchplatz 10
84104 Rudelzhausen
Tel. 08752 8687-0, Fax 08752 8687-20
info(@)gemeinde-rudelzhausen.de
www.gemeinde-rudelzhausen.de

    Zum Seitenanfang