Erlebe die Heimat des Hopfens!

Im Herzen Bayerns, zentral zwischen den Städten München, Ingolstadt, Nürnberg, Regensburg und Landshut, liegt das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt. Hier wird seit über 200 jahren die „bayerischte“ aller Pflanzen – der Hopfen – kultiviert. Bis heute prägt er das Landschaftsbild sowie die Identität und Kultur der Bewohner.

Trotz seiner Lage ist die Hallertau als Ausflugs- und Freizeitregion noch ein Geheimtipp. Und darin liegt der besondere Reiz: Das Hopfenland Hallertau hat seine Natürlichkeit bewahrt und damit seinen Charme.

Gründe für einen Besuch gibt es viele: gemütliche Gastgeber, zahlreiche Brauereien, die mit innovativer Braukunst die unterschiedlichsten Spezialiäten herstellen, kulinarische Schmankerl, viele überregionale Radwege sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten.


Gastgeberverzeichnisses 2019/2020 erschienen

Pünktlich zum Beginn der Freizeitmesse f.re.e ist das neue Gastgeberverzeichnis "Übernachten & Entdecken im Hopfenland Hallertau 2019/2020" erschienen. Die handliche 84-seitige Broschüre ist die touristische Hauptwerbebroschüre für das Hopfenland Hallertau und fasst touristische Informationen aus allen vier Hallertauer Landkreisen zusammen.

Neben zahlreichen Hotels, Gasthöfen, Pensionen und Privatvermietern werden auch die Gemeinden, Städte und Orte und viele Ausflugsziele der Hallertau vorgestellt.

Hier klicken zum Download...

 


Wander & Radltag auf dem Erlebnispfad Hopfen & Bier

Das beliebte Event findet heuer am Sonntag, den 2. Juni 2019 statt. Gestartet wird am Griesplatz in Mainburg. Die Teilnahmegebühr beinhaltet ein Bierkrügerl für Kostproben der regionalen Biere entlang des Weges.

Dabei kommt auch die Kultur nicht zu kurz: Das Stadtmuseum in Mainburg, das Schloss Ratzenhofen sowie die Wallfahrtskirche St. Anton können besichtigt werden. Für die Kinder sorgen Spielstationen entlang des Weges für Unterhaltung und Abwechslung – ein Erlebnis für Groß und Klein.

Infos zu den teilnehmenden Brauereien folgen in Kürze!



Hopfenland auf f.re.e in München

Großer Andrang am Hopfenland-Stand herrschte auf der Reise- und Freizeitmesse f.re.e in München. Die Besucher waren beeindruckt vom Angebot der Hallertau beeindruckt, denn direkt vor den Toren Münchens hat die Hallertau viel zu bieten und kann mit einzigartigen Hopfenerlebnissen und liebenswerten Städten aufwarten.

Unter der Dachmarke „Hopfenland Hallertau“ zeigten die Marktgemeinden Wolnzach, Hohenwart, Manching sowie die Städte Pfaffenhofen und Geisenfeld Präsenz in der bayerischen Landeshauptstadt. Ebenso stellten der Landkreis Landshut mit dem Schloss Neufahrn sowie der Landkreis Freising unterstützt durch den Bogenpark Hohenkammern an je einem Tag ihr Angebot vor. Das Deutsche Hopfenmuseum bot eine „Riechstation“ zum Thema Hopfen an und natürlich durfte auch ein Gewinnspiel am Stand des Tourismusvereins nicht fehlen. Eine besondere Attraktion war wieder das Modell des KunstHausAbensberg.


Auch auf der Bühne konnten die Hallertauer die Hopfenregion vorstellen. Bild: KUS

"Grünes Gold" auf der Grünen Woche

Auf der weltweit größten Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau darf der Hopfen als traditionsreichste und „bayerischste“ aller Pflanzen natürlich nicht fehlen. Und so lag der Fokus am ersten Messe- Samstag am Landkreisstand Pfaffenhofen in der Bayernhalle ganz auf dem Hopfen.

Der Leiter des Deutschen Hopfenmuseums Dr. Christoph Pinzl konnte viele Besucher für das "Grüne Gold" begeistern und Heidemarie Gmelch vom Tourismusverein gab zahlreiche Reisetipps für einen perfekten Aufenthalt in der Hallertau. Nicht nur am Messestand konnten die Vertreter der Hallertau informieren, sondern auch bei einem Bühneninterviewdie Gäste der Bayernhalle ins Hopfenland einladen.

"Die Fragen der Besucher waren sehr konkret. Die Resonanz zeigt, dass die Hallertau die Trendthemen Kulinarik und Regionalität bedient - und mit der Sonderkultur "Hopfen" eine einzigartige Besonderheit bieten kann", zeigte man sich sehr positiv über den Messeauftritt.


Hopfenland goes Flughafen

mehr Informationen
An zwei Tagen konnte sich das Hopfenland Hallertau in der „Welcome-Lounge“ am Flughafen präsentieren.

Mitte September hatte der Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. die Möglichkeit, die Hopfenregion in der "Welcome-Lounge“ am Terminal 2 des Münchner Flughafens zu präsentieren. „Die Stadt Freising zeigte hier eine Woche lang ihre touristischen Angebote und wir wurden als Partner eingeladen,“ berichtet Heidemarie Gmelch.

Neben den Prospekten zu Übernachtungsbetrieben und Freizeitaktivitäten sowie dem persönlichen Gespräch, boten zwei interaktive Touchscreens und eine große Medienwand kurzweiliges Infotainment und Reiseinspirationen rund um den Freistaat. „Für uns war es besonders wertvoll, dass wir gleich mehrere Hallertau-Bilder und unser Logo im Kontext der Bilder und Filme des Reiseland Bayerns platzieren konnten. Die Medienwand läuft 24 Stunden pro Tag und somit konnte sich das Hopfenland 168 Stunden nonstop den Gästen aus aller Welt präsentieren,“ zeigt sich Gmelch begeistert von dieser Möglichkeit.



Sie befinden sich hier:Willkommen

Ausdruck vom Dienstag, 26. März 2019

© Hopfenland Hallertau Tourismus 

Diese Seite drucken