Seite drucken | A A A+ Kontakt
Marienplatz in Freising
Marienplatz in Freising
Domberg und historische Altstadt Freising
Domberg und historische Altstadt Freising
Innenansicht Dom Freising
Innenansicht Dom Freising

Große Kreisstadt Freising

Mitten im Herzen Altbayerns liegt die Große Kreisstadt Freising. Die landschaftlich idyllische Umgebung, bedeutende Kulturdenkmäler und die Lebendigkeit ihrer Tradition machen die älteste Stadt an der Isar zu einer Attraktion für Reisende. Bereits zu Beginn des 8. Jahrhunderts wurde Freising Bischofsstadt.

Das pittoreske Stadtbild mit verwinkelten Gassen und die barocke Pracht der Fassaden und Kirchen zeugen noch heute vom Glanz der ehemaligen Haupt- und Residenzstadt der Fürstbischöfe. Zu den schönsten Kirchen Bayerns zählt der Dom der Stadt. Von außen eher nüchtern, erstrahlt er im Innern in prachtvollem Barock und beeindruckt mit seinem monumentalen Hochaltar. Für die Umgestaltung des romanischen Baus zeichnen keine geringeren als die beiden Brüder Cosmas Damian und Egid Quirin Asam verantwortlich. Schon der Vater der beiden, Hans Georg Asam, arbeitete für die Freisinger Fürstbischöfe. Sehenswert sind die romanische Hallenkrypta und der Barocksaal der Dombibliothek sowie das Diözesanmuseum mit der größten Sammlung religiöser Kunst in Deutschland.

Weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt ist auch der Weihenstephaner Berg als Herzstück moderner „grüner“ Wissenschaften, aber auch altüberlieferter Braukunst. Die dort ansässige Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan, gegründet 1040, gilt als älteste bis heute produzierende Braustätte der Welt. Freisings Ruf als „Bierstadt“ geht aber nicht nur zurück auf seine beiden traditionsreichen Unternehmen – neben der Bayerischen Staatsbrauerei garantiert auch das Hofbrauhaus Freising seit 1160 für Bier als vielleicht berühmtesten Ausdruck bayerischer Lebensart. Mit einem der weltweit führenden Brauereianlagenhersteller und insbesondere durch Lehre und Forschung am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der TU gilt Freising als „Mekka des Braukunst“. Nicht umsonst nimmt die Bundesstraße 301, bekannt als die „Deutsche Hopfenstraße“, ihren Anfang in Freising.

Das „Grüne Zentrum Weihenstephan“, ein international hochrangiger Lehr-, Forschungs- und Wissenschaftsstandort rund um die Disziplinen Ernährung, Landnutzung und Umwelt, ist mit dem renommierten Lehr- und Schaugärten der Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan ein besonderer Anziehungspunkt für Pflanzenliebhaber aus aller Welt. Die herrliche Umgebung lädt zu Wanderungen und Radtouren ein, der Walderlebnispfad begeistert alle Generationen. Die vielfältige Gastronomie, die Biergärten, die bunten Wochenmärkte und die vielen Festivitäten rund ums Jahr machen den Besuch in der alten Bischofsstadt Freising immer zu einem besonderen Erlebnis.


Tourist-Information Freising

Marienplatz 7
85354 Freising
Tel. 08161 54-44111, Fax 08161 54100
tourismus(@)kreis-fs.de
www.freising.de

    Zum Seitenanfang